Jahresbericht Zuchtwart Hühner 2018 - JHV am 02.04.2019

Als Zuchtwart für Hühner ist man in der Regel in keiner günstigen Situation, da viele Rassegeflügelzüchter vorzugweise Tauben oder aus Platzgründen Zwerghühner züchten. Oft sind auf kleineren Ausstellungen mehr Enten als Hühner ausgestellt.  Erfreulicherweise ist das Verhältnis der Züchter im Leipziger Rassegeflügelzüchterverein nicht ganz so unglücklich. Wir haben eine große Anzahl von Züchtern in unseren Reihen, welche sich der Hühnerzucht verschrieben haben. Diese Züchter sind sehr aktiv und engagiert. Bei einer Gesamtmitgliederzahl von 460 züchten immerhin 69 Hühner. 45 Züchter davon haben zur LIPSIA Bundesschau 362 Hühner gemeldet. Auf diese gemeldeten Hühner wurde 10 x die Note V97, 29 x hv sowie 51 x sg95 als Spitzenwerte vergeben.

 

Besonders hervorheben möchte ich die Höchstnoten.

 

Jürgen Weber                                        2 x V97    auf Kraienköppe silberhalsig

Winfired Werner                                   3 x V97    auf Thür. Barthühner silberschwarzgetupft

Helmut Völker                                       2 x V97    auf Hamb. Silberlack / Dt. Langschan schwarz

Benjamin Friedrich                               1 x V97    auf Rhodeländer dunkelrot mit Rosenkamm

Eric Stelzer                                             1 x V97    auf Bielefelder Kennhühner silber kennfarbig

Manfred Tautenhahn                           1 x V97    auf Italiener goldfarbig

 

Des Weiteren gratulieren wir den Züchtern, welche mit Ihren Hühnern die Note hv96 hervorragend errangen. Jürgen Weber mit silberhalsigen Kraienköppen, Wilfried Werner mit Thüringer Barthühnern gold- und silbergetupft, Helmut Völker auf Sachsenhühner schwarz / Dt. Langschan Schwarz und Hamburger Silberlack, Peter Braukmann auf Breda gesperbert, Heiko Metzlaff auf Orloffs schwarz-weiß gescheckt, Heinz Dehne auf Rhodeländer dunkelrot, Manfred Dorfer auf Marans blaukupfer und goldweizenfarbig, Gerd Fichtner auf Orpington gelb, Andreas Fiedler auf Italiener rebhuhnhalsig und kennfarbig, Benjamin Friedrich auf Rhodeländer dunkelrot mit Rosenkamm, Gerd Kuhlmann auf Sumatra schwarz rot, Nils Kunat auf Westf. Totleger silber, Dr. Martin Linde auf Tuzo schwarz, Ralf Schneider Italiener schwarz mit Rosenkamm.  Stolz können wir auch auf die Rassevielfalt in unserem Verein sein. So werden Bergische Kräher, Bergische Schlotterkämme, Dominikaner, Westfälische Totleger, Ostrfriesische Mövchen, Dt. Langschan, Sachsenhühner, Thür. Barthühner, Breda, Sundheimer, Brabanter, Italiener, Rhodeländer, Australorps, Cubalaya, Brahmas, Dt. Wyandotten, Orloffs, Tuzo, Altengl. Käpfer, Moderne Engl. Kämpfer, Dorkings, Vorwerkhühner, Penedesenka, New Hampshire, Seidenhühner, Dt. Lachshühner, Orpington, Marans, und Sumatra gezüchtet. Viele von unsren Hühnerzüchtern haben bereits Küken oder die Brutmaschine belegt. Mein Dank an alle Züchter, die sich mit Ihren Tieren an der 100. Nationalen und 123. LIPSIA Bundesschau beteiligt haben.   Gemeinsam mit den Tauchaer Verein Ornis 1891 eV haben wir uns an der Haus-Garten-Freizeitmesse in Leipzig mit Rassegeflügel präsentiert. Von den etwa 180.000 Besuchern waren sicherlich ca. 90% in unserem Tierbereich wieder zu finden. Mit einer Großvoliere und einem Teich konnten wir die vielen Besucher begeistern. Neben Wachteln, Enten, Gänsen und Puten waren u. a. Sachsenhühner, Brahmas und Italiener zu sehen. Es wurde auch besonders für die Kinder ein Schaubrüter gezeigt.  Ich hoffe dass schnellstmöglich der Antrag auf das Weltkulturerbe gestellt wird, denn wir erhalten der Welt die Rassevielfalt. Ich wünsche allen Zuchtfreunden eine erfolgreiche Nachzucht und den Züchtern und deren Familien viel Gesundheit.

 

Bernd Dietrich 

Bericht hier zum Download

 

​© Copyright 2014 OPPRESSUSO